Trauerhilfe

Trauerverarbeitung

Mit dem Verlust eines lieben Menschen leben zu lernen fällt manchen Menschen sehr schwer. Auch dann, wenn der Todesfall schon lange vorüber ist und es Ihnen nicht passend erscheint, immer noch zu trauern. Um neue Kraft für das Leben zu gewinnen sollte man die Trauer zulassen und ihr Platz erlauben.

Es kann sehr hilfreich sein, in sich zu gehen und sich zu erinnern. Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf – liebevolle sowie schmerzhafte Erinnerungen dürfen ganz natürlich aufkommen. Der Besuch auf dem Friedhof kann für die Trauerverarbeitung unschätzbaren Wert haben. Nicht nur Trauer, sondern auch schöne Erinnerungen haben hier einen Platz.

Gedenken ist ein Teil der Trauerverarbeitung. Falls Ihre Trauer Sie jedoch ständig beschäftigt und ein neues Leben ohne den geliebten Menschen unmöglich macht, sollten Sie nicht davor zurückscheuen psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dies kann Ihnen zu neuen Einblicken verhelfen und dazu beitragen, besser mit Ihrer Trauer leben zu lernen.

Trauerliteratur

Den Verlust eines geliebten Menschen zu verarbeiten geschieht nicht nebenbei. Sich seinen Gefühlen und Fragen zu widmen gehört dazu. Trauerliteratur kann weiterhelfen. Sie kann Antworten und Gedankenanstöße geben: Ratgeber, Tagebücher von Trauernden, Gedichte und Kinderbücher können gute Begleiter auf dem Weg der Trauerverarbeitung werden.

Auswahl Trauerliteratur Auswahl Trauerliteratur für Kinder

Ratgeber Beileidsbekundungen

Wenn Nachbarn, Freunde oder Kollegen einen geliebten Menschen verlieren, sollte man nicht versäumen, ihnen mit einem Beileidsschreiben sein Mitgefühl ausdrücken. Beileidsschreiben gehören zu einer alten Tradition der Trauerkultur.

Wir möchten Sie dabei unterstützen, diesen tröstenden Brauch weiter zu führen. Falls das Formulieren schwer fällt, möchten wir Ihnen mit einigen Leitsätzen behilflich sein.

Das Buch zum Ratgeber

  • Sagen Sie kurz, wie Sie von dem Todesfall erfahren haben.
  • Formulieren Sie etwas, das Sie an dem Verstorbenen besonders schätzten, z. Bsp. seine Fröhlichkeit oder eine andere Eigenschaft.
  • Wenn Sie ein Zitat aussuchen, dann nur eines, das Ihnen etwas bedeutet.
  • Geben Sie keine allgemeinen guten Ratschläge.
  • Signalisieren Sie, wenn Sie es können, dass Sie für die Familie da sind - auch und besonders in der kommenden Zeit.
  • Geben Sie bekannt, ob Sie zur Trauerfeier kommen werden oder gegebenenfalls, warum Sie verhindert sind.
Auswahl Kondolenzformulierungen